- Scarlett -

Credits

The-Peril Designer Bilder
Sadness is beautiful, Loneliness is tragical.

Hey ihr Lieben. Endlich komme ich mal dazu, wieder zu schreiben. Die Situation mit meinem Freund hat sich beruhigt, vorerst. So'n richtig gutes Gefühl hab ich aber immer noch nicht.
Letzten Sonntag bin ich zu ihm gegangen, wir wollten ja mal über das Ganze reden. Am Anfang war das alles so komisch, wir wussten beide überhaupt nicht, wie wir uns verhalten sollen. Ich hätte ihn zur Begrüßung gerne wenigstens umarmt, aber habe mich nicht getraut, sondern bin einfach an ihm vorbei in seine Wohnung. Dann saßen wir erstmal ne Stunde auf der Couch und haben uns über irgendwelche Belanglosigkeiten unterhalten, nebenbei lief der Fernseher. Es war ganz komisch, wir haben beide versucht, freundlich zu sein, aber bloß nicht DAS Thema anzusprechen  Irgendwann gab er sich dann endlich einen Ruck und fragte mich, was wir denn nun mit uns machen würden. Ich sagte, dass ich es nicht wüsste, denn von mir ging diese ganze Sache ja nicht aus, er wollte sich ja trennen. Als er mich dann fragte, wie es mir mit der Situation ginge, hab ich erstmal angefangen zu heulen. Alles, was ich vorher krampfhaft zurück gehalten habe, kam nun heraus. Und zu meiner Überraschung fing auch er auf einmal an zu weinen. Er meinte, dass er ja auch sehr traurig wäre ohne mich, aber dass er sich eben nicht mehr sicher sei, ob seine Gefühle noch für ne Beziehung reichen und er nicht mit mir spielen will. Ich meinte dann, dass seine Gefühle ja so schwach nicht sein können, wenn er anfängt zu weinen und total fertig ist, daraufhin musste er nur noch mehr heulen. Er hat mich dann erstmal ganz fest in den Arm genommen und irgendwann geküsst. Ich war so glücklich in dem Moment. Den Rest des Abends haben wir dann wie immer verbracht, das perfekte Promi-Dinner gesehen und danach hat er mich noch nach Hause gebracht. Donnerstag war ich dann bei ihm, er hatte ein paar seiner alten Freunde aus der Schule eingeladen und wollte mich auch gerne dabei haben. Das fand ich ziemlich süß von ihm, denn ich kenne die Leute ja gar nicht und ich wäre ihm auch nicht böse gewesen, wenn er mich zu diesem Treffen nicht eingeladen hätte. Der Abend war auch total schön, wir saßen uns gegenüber, er hielt die ganze Zeit meine Hand und irgendwie wirkte alles, als wären wir total frisch verliebt <3 Joa, soviel zu den schönen Seiten. Eigentlich dachte ich, dass nun alles wieder in Ordnung ist, aber irgendwie merke ich, dass er immer noch nicht so glücklich ist. Klar, dass das nicht so von heute auf morgen geht, ich habe ihm ja auch gesagt, dass ich ihm Zeit gebe, damit er sich über seine Gefühle klar wird. Aber als wir uns getroffen haben, da machte er mir schon den Eindruck, als sei er glücklich mit mir, sonst würde er nicht meine Hand nehmen und mich so verliebt ansehen. Aber ansonsten ist es eben wie vorher, er meldet sich wenig und wenn, dann sind es eher belanglose Sms oder so. Ich meine, ich verlang ja nicht, dass er mir ständig schreibt, aber so eine Sms am Tag ist ja nicht zuviel verlangt, denke ich. Ich will doch nur wissen, ob es ihm gut geht, was er macht, etc. Naja und wenn er dann schreibt, dann ziemlich gefühllos, früher schrieb er immer drunter, dass er mich lieb hat oder ein :-*, aber nun gar nicht mehr. Blöd irgendwie. Aber ich will ihn eben auch nicht drängen. Und dann gestern fragte ich ihn ob wir uns denn am Wochenende sehen, bzw ob ich heute zu ihm kommen soll. Er sagte, ja klar, kein Problem. Dumm wie ich bin, ging ich natürlich davon aus, dass ich über Nacht bei ihm bleibe, morgen ist ja noch Feiertag. Vorhin schrieb ich ihm dann, ob ich denn bei ihm übernachten soll, für mich war das eigentlich ne rhetorische Frage, joa und was schrieb er zurück? "Ich weiß nicht so genau :-/". Toll. Jetzt mach ich mir schon wieder 1000 Gedanken, warum er mich denn nicht bei sich haben will. Ich habe ihm dann noch ne Sms zurück geschickt, dass ich das schade finde und ob er mich denn überhaupt sehen will, bisher noch keine Antwort. Ich habe mir so vorgenommen, ihm zu zeigen, wie schön es mit mir sein kann, ich wollte heute einen richtig schönen Abend mit ihm verbringen und dann in seinen Armen einschlafen, und nun das. Die Zeit als er sich von mir trennen wolllte war so schlimm für mich, so dreckig ging es mir noch nie und ich habe einfach gemerkt, wie wichtig er für mich ist. Ich war so froh und dankbar, dass wir uns am Sonntag wieder "vertragen" hatten und ich habe mir geschworen, dass ich nun alles daran setze, die Beziehung aufrecht zu erhalten. Ich war eben in letzter Zeit oft etwas schwierig, ich hab meine schlechte Laune an ihm ausgelassen und ihn grundlos angezickt, was mir danach auch immer sehr leid tat. Aber ich glaube eben, dass das auch ein Grund dafür sein kann, dass er nicht mehr so glücklich mit mir ist und ich wollte das nun eben ändern. Mich mal mehr zusammen reißen, nicht ständig überreagieren und vor allem öfter mal nachdenken, bevor ich den Mund aufmache.
Ich weiß einfach nicht, wie es weiter gehen soll. Ich habe so Angst, dass er in ein paar Wochen sagt, dass er einfach nicht mehr mit mir zusammen sein will, weil er mich nicht mehr liebt. Aber mehr als mich um ihn bemühen kann ich auch nicht, Gefühle lassen sich ja leider nicht erzwingen  Auf jeden Fall will ich alles versuchen, diesen Mann zu halten und ihm zu zeigen, dass ich die perfekte Freundin für ihn bin
Ein schönes und sonniges Wochenende wünsche ich euch!! 

11.5.08 12:57
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


sassy / Website (11.5.08 21:13)
Hmm das hört sich alles ziemlich kompliziert an. Aber ich denke das sich eure Probleme wieder einrenken. Es liegt ihm ja scheinbar noch etwas an dir, sonst hätte er nicht geweint und dich nicht zu dem treffen mitgenommen. Das wegen dem übernachten finde ich auch merkwürdig, hat er sich mittlerweile gemeldet?
Hoffe für dich das bald alles wieder in Ordnung ist
Liebe Grüße sassy ♥

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen

Gratis bloggen bei
myblog.de